Noch keine Kommentare

Martinsregatta 2022

Auch in diesem Jahr lud die Segeljugend wieder zur traditionellen Martinsregatta am Samstag nach St. Martin ein, in diesem Jahr der 12.November.

Nach dem bisher warmen Herbst war es doch recht frisch, weshalb uns die jugendlichen Badegäste im und am See auf unserem Vereinsgrundstück doch erst einmal überraschten. Wir hatten uns bereits über die Hinweisschilder mit „Technik“ gewundert – es war ein Filmset vor Ort und wir sind gespannt auf einen Kinofilm, der unseren feinen kleinen See als Kulisse/Drehort zeigt.

Wir waren warm angezogen und der Grill tat sein Übriges – sehr leckere Bratwürste und köstlicher Kirschglühwein bzw. Punsch, Kaffee und dazu noch viele mitgebrachte Kuchen.

Ab 11:30 Uhr dann trafen sich Gäste wie Segler im vorgeheizten Clubhaus und sechs mutige Grosse meldeten sich zum Start in den kleinen Optimisten-Jollen. Die Boote waren von der Jugend vorbereitet, die auch die Wettkampfleitung stellte.

Drei Wettfahrten wurden gestartet, wobei nur die erste unter Segeln stattfand. Für die zweite Wettfahrt wurde die Bahn angepasst und bereits ohne Segel paddelnd abgefahren. Der Wind hatte uns gänzlich im Stich gelassen. Für den dritten Lauf griff die Regattaleitung auf eine Aufgabe zurück, die für solch einen Fall vorbereitet war: Knotenweitwurf an Land. Jede*r Segler*in hatte eine*n persönlichen Zeitnehmer*in + Beobachter*in aus der jugendlichen Regattaleitung.

Nach drei sportlichen Läufen – bei der alle viel Spaß hatten (auch die Aktiven) – stand nach low-point Wertung bei entsprechender Berücksichtigung von handicap „Knacker“ und „Kilo“ der diesjährige Pokalsieger fest:

Frank S. darf für ein Jahr den Pokal mit nach Hause nehmen – und den ersten Preis, die Gans.
Die Ente (2. Preis) erkämpfte Michael R., Ingo M. den Hahn (3.Preis).

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten, Aktiven, Bratenden, Lachenden + Spülenden – es war eine großartige Gemeinschaftsaktion.

(pks)

Foto: Heidi


Einen Kommentar posten

Zur Werkzeugleiste springen