Noch keine Kommentare

Martinsregatta 2019

Dank tatkräftiger Organisation der Jugendwartin und der gesamten Jugendgruppe warteten zur diesjährigen Martinsregatta 10 aufgeriggte Optis bei angenehmen Temparaturen und leichter Brise aus Süd-West auf ihre Kapitäne. Leider waren keine Frauen dabei, dafür zunehmend mehr junge Väter und „60+-Freaks“.

Jedem Optisegler war ein Kind zugeteilt worden zwecks Zeitmessung. Mit Känguruh-Start ging es auf einem Dreiecks-Kurs zur Sache.

Einer der Schwergewichtigen und ergrauten hatte irrtümlich ein Dreieck doppelt gesegelt – eben ein Freak?

Nach einer Pause, Boote abriggen etc. ging es zum 2. Teil des Wett-„Streits“, nämlich Papierschiffchen und -Flieger falten. Letztere mussten sich dann noch als Flugtauglich erweisen, was wiederum Punkte brachte. Die 3. Aufgabe bestand darin, auf einer Europa-Karte die See- und Meeresgebiete, ca. 25 Stk, namentlich zu benennen – Chapeau wer alle wusste!

Unter großem Applaus aller Anwesenden wurde dann bald die Siegerehrung und damit die Preisvergabe:

  1. Martingsgans
  2. Ente
  3. Hähnchen

bekannt gegeben. Allen Beteiligten dieses Nachmittags, vor allem denen die für das leibliche Wohl gesorgt haben, gilt mein persönliche Dank. Denen, die nicht dabei waren rufe ich zu: „Ihr habt etwas verpasst“.

Mit seglerischem Gruß

M.Rolle

Einen Kommentar posten

Zur Werkzeugleiste springen