Einer der grundlegenden Eckpfeiler des Vereines ist die Ausbildung im Segelsport. In unseren regelmäßigen Ausbildungskursen können notwendige Scheine erworben werden, die zum Führen von Segelbooten gefordert sind.

Hierzu bieten wir jedes Jahr, seit über 30 Jahren, ein umfassendes Angebot an.
Bei uns gibt es keine Crash – Kurse. Wir bilden so aus, dass anschließend SEGELN gekonnt wird.

Dazu hat der Verein über 30 vereinseigene Boote, die hauptsächlich zur Ausbildung zur Verfügung stehen. Ansonsten können diese Boote von Vereinsmitgliedern genutzt werden.

Wir zeichnen verantwortlich für Planung und Durchführung der theoretischen und praktischen Ausbildung für DSV- und amtliche Führerscheine; einschließlich der organisatorischen Durchführung von qualifizierten Weiterbildungen der Mitglieder.

Der theoretische Teil der Kurse findet bei uns im Vereinshaus an der BUGA statt. Der Einsatz von Lehrkräften und die Bereitstellung von Unterrichtsmaterial wird von uns organisiert. Der praktische Teil der Ausbildung ist entweder am BUGA – See in Kassel oder am Edersee.
Für die Ausbildungstörns auf dem Meer wird unsere Vereinsjacht geordert oder andere Jachten gechartert. Ausbildungstörns werden von uns in Zusammenarbeit mit der Törnstelle organisiert.

Unsere Ausbildungsangebote:
Wir unterrichten nur für die amtlichen Führerscheine des Deutschen Segler Verband (DSV):
Diese unterscheiden sich:
im Alter der der Auszubildenden für Kinder und Erwachsene
im Fahrgebiet und
der Länge und
die Motorisierung der Boote.

Wir beraten gerne, welcher Führerschein von Ihnen gebraucht wird. Bitte fragen sie bei uns nach.
Das sind die möglichen Führerscheine:

  • Jüngstenschein
  • Sportbootführerschein Binnen
  • Sportbootführerschein See
  • Sport Küsten Schifferschein
  • Sport See Schifferschein
  • Sport Hoch See Schifferschein
  • Funkscheine für Binnen und See

Nun die einzelnen Beschreibungen, wie gesagt, wir helfen gerne bei der Auswahl der für Sie richtigen Scheine:

Aber, als unser oberstes Gebot steht immer:
Segeln soll Spaß machen.

Für Kinder:

1

  • Der Jüngstenschein

Kinder ab 7 Jahren können bei uns segeln lernen und einen Jüngsten-Segelschein erwerben.

Für Kinder bieten wir in den Sommerferien Grundkurse auf der BUGA mitten in Kassel an. Der Grundkurs dauert jeweils eine Woche, Montag-Freitag nachmittags 13:00 bis 18:00 Uhr. Hier lernen die Kinder in unseren Booten Grundlagen des Segelns, Wind + Wetter, Revier und Seemannschaft kennen. Und wer dann mehr möchte, kann Anfang Oktober an einem Wochenende noch einmal intensiv lernen und üben: für den Jüngstenschein / Prüfung gemäß den Richtlinien des Deutschen Seglerverbandes. Der Jüngstensegelschein dient als Befähigungsnachweis zum Segeln von altersgerechten Segelbooten bis zur Jolle mit 13 qm Segelfläche.

Der Segelunterricht erfolgt in Gruppen von mindestens 3 und höchstens 8 Kindern in unseren Optimisten-Jollen, die notwendigen Schwimmwesten sind vorhanden. Größere Kinder werden auf einer Klepper-Jolle geschult, hier können auch mehrere Kinder zusammen segeln. Die Betreuung erfolgt durch Erwachsene, unterstützt durch jugendliche Vereinsmitglieder und unseren „Schlumpf“: wir sind auf dem Wasser immer mit einem Motorboot dabei.

Die Voraussetzung ist Freude am Wasser und dass das Kind sicher schwimmen kann, dies müssen die Eltern schriftlich bestätigen. Die Kurse kosten jeweils 150,00 €. (2017)

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Jugendwartin Petra Kramer Stach, mobil: 0170 48 709 48 oder email: jugend@sgk-online.de. Weitere Informationen finden Sie auch bei facebook: segler gemeinschaft kassel e.v./segler gemeinschaft kassel e.v. – segeljugend.

 

Für Jugendliche und Erwachsene:

Unsere Kurse beginnen mit einem theoretischen Teil nach Weihnachten in unserem Vereinsheim an der BUGA. Im Anschluss wird im Frühjahr auf dem Edersee das Motorbootfahren gelehrt und anschließend, auch auf dem Edersee, das Segeln. Grundsätzlich wird hierzu der Samstag eingeplant. In der Regel wird der überwiegende Teil mit allen gemeinsam erarbeitet. Die Dauer und die exakten Termine richten sich nach der Anzahl der Teilnehmer der verschiedenen Scheine. Wir sind in der Lage auf individuelle Wünsche einzugehen, außer dem Prüfungstermin, dieser wird von dem Deutschen Segler Verband uns vorgegeben.

2

  • Der Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen)

Dies ist die amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von Sportbooten (unter Motor oder Segel) unter 15 Meter Länge (ohne Ruder und Bugspriet) auf den Binnenschifffahrtsstraßen, vorgeschrieben für Fahrzeuge unter Motor mit mehr als 11,03 kW (15 PS). Voraussetzung: Mindestalter 14 für das Segeln und Motor ab 16 Jahren; das ärztliche Zeugnis. Die theoretische Prüfung besteht aus einem Fragebogen, hierin werden Kenntnisse des Binnenschifffahrtsrechts, der Seemannschaft, der Fahrzeugführung (Segel- und/oder Motorboot) abgefragt. In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse auf einem Sportboot umgesetzt und angewendet werden. Es sind verschiedene Manöver (u. a. das Rettungsmanöver) und Knoten vorzuführen.

3

  • Der amtliche Sportbootführerschein See SBF

Berechtigt zum Führen von Motorbooten und Segeljachten unter Motor über 11,03 kw (15 PS) auf den deutschen Seeschifffahrtsstraßen. Dies sind die Küstenmeere und angrenzenden Gewässer. Der Sportbootführerschein See wird international als Motorbootschein anerkannt. Eine Prüfung zum Sportbootführerschein See wird vom DSV abgenommen. Voraussetzungen für den Sportbootführerschein See (SBF-See): Ab 16 Jahren, ärztliches Zeugnis, Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen eine beglaubigte Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters. Die theoretische Prüfung zum Sportbootführerschein See besteht aus einem Fragebogen und ggf. einer mündlichen Prüfung. Geprüft werden Kenntnisse in der Navigation, der Seemannschaft, des Seeschifffahrtsrechts, der Wetterkunde und der Schiffsführung. In der praktischen Prüfung zum Sportbootführerschein See müssen die theoretischen Kenntnisse auf einem Boot unter Antriebsmaschine umgesetzt und angewendet werden. Es sind verschiedene Manöver (u.a. das Rettungsmanöver) und Knoten vorzuführen.

4

  • Der Sportbootküstenschifferschein SKS

Dieser wird von vielen Jachtvercharterern als Befähigungsnachweis gefordert. Dieser Führerschein ist für Schiffsführer, die mit einer Jacht in Küstenrevieren bis 12 Seemeilen vor der Küste segeln wollen. Der SKS baut auf dem SBF See auf und vermittelt die auf See benötigten Kenntnisse in Seemannschaft, Schifffahrtsrecht, Navigation, Gezeiten- und Wetterkunde. Voraussetzungen für den Sportküstenschifferschein (SKS), ab 16 Jahren, SBF See, Nachweis über 300 gesegelte Seemeilen auf Jachten im Küstenbereich. Für den SKS ist sowohl eine theoretische als auch eine praktische Prüfung abzulegen. Die gesamte Prüfung muss innerhalb von 2 Jahren abgeschlossen sein. Die theoretische Prüfung besteht aus einem Fragebogen, einer Kartenaufgabe und einer mündlichen Prüfung. Gefordert werden erweiterte Kenntnisse der Navigation, der Seemannschaft, des Schifffahrtsrechts und der Wetterkunde. In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Jacht in Küstengewässern umgesetzt und angewendet werden. Neben der Pflichtaufgabe (Rettungsmanöver) sind ausgewählte Manöver und sonstige Fertigkeiten vorzuführen.

5

  • Der Sportseeschifferschein SSS

Der SSS ist der amtliche empfohlene Schein zum Führen von Jachten mit Motor und unter Segel in küstennahen Seegewässern. Das heißt, befahrbar sind alle Meere bis 30 sm und Ost- und Nordsee, Kanal, Bristolkanal, Irische und Schottische See, Mittelmeer und das Schwarze Meer. Voraussetzungen für den Sportseeschifferschein (SSS): ab 16 Jahren, Besitz des SBF mit Nachweis von 1000 Seemeilen auf Jachten in küstennahen Seegewässern nach dem Erwerb des SBF-See, nachweislich als Skipper oder dessen Vertreter. Die theoretische Prüfung erfolgt jeweils schriftlich und mündlich in den vier Prüfungsfächern Navigation, Seemannschaft, Schifffahrtsrecht und Wetterkunde. Es sind sehr umfangreiche Kenntnisse nachzuweisen. In der praktischen Prüfung zum SSS müssen die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Jacht in küstennahen Seegewässern umgesetzt und angewendet werden. Neben den Pflichtaufgaben (Rettungsmanöver und Radar) sind ausgewählte Manöver und sonstige Fertigkeiten vorzuführen.

6

  • Der Sporthochseeschifferschein (SHS)

Die Ausbildung zu diesem Schein wird von uns nur vermittelt, aber nicht gelehrt, da sehr umfangreich und praktisch keine Nachfrage besteht. Aber zur Vollständigkeit sei er hier erwähnt. Der Sporthochseeschifferschein (SHS) stellt den höchsten Abschluss im Sportbootführerscheinwesen dar. Er ist der amtliche, empfohlene Führerschein zum Führen von Jachten in der weltweiten Fahrt. Zulassung zum Segelschein (Sporthochseeschifferschein SHS): ab 18 Jahren Besitz des SSS, Nachweis von 1.000 Seemeilen auf Jachten im Seebereich nach dem Erwerb des Sportseeschifferscheins als Skipper. Die theoretische Prüfung zum Sporthochseeschifferschein erfolgt jeweils schriftlich und ggf. mündlich in den drei Prüfungsfächern Navigation, Schifffahrtsrecht und Wetterkunde. Für den SHS sind umfangreiche und vertiefte Kenntnisse auch in der astronomischen Navigation, des internationalen Seerechts und tropischer Wirbelstürme nachzuweisen. Hinzu kommt die Handhabung eines Sextanten (Messen, Bestimmen, Erläutern). Dafür entfällt eine praktische Prüfung.

 

  • Die Funkscheine.
    Wer ein Boot führt, das an Bord eine Funkstelle hat, muss auf deutschen, auf eigenen und auch auf gecharterten Jachten, diese amtlichen Funkscheine besitzen:

Das UBI Sprechfunkzeugnis ist für den Binnenbereich.
Das SRC und das LRC Sprechfunkzeugnis ist für den Seebereich vorgeschrieben.

Hier werden folgende Unterscheidungen getroffen:
UBI: UKW-Binnen,
SRC: Short Range Certificate,
LRC: Long Range Certificate,
DSC: Digital Selective Calling (Digitaler Selektivruf),
GMDSS: Global Maritime Distress and Safety System.

Der Funkverkehr zum SRC und LRC erfolgt in englischer Sprache.
Die Ausbildung umfasst die folgenden Inhalte:

Bedienung des UKW-Sprechfunkgerätes.
Praktische Übungen im Sprechfunkverfahren in Deutscher und Englischer Sprache.
Notverkehr Abgabe von Notrufen.
Sowie Seefunkstellen von Schiff zu Schiff.
Dringlichkeitsverkehr und Sicherheitsverkehr Warnung vor Schifffahrtshindernissen.
Anrufverfahren im Verkehr mit Küstenfunkstellen und ortsfesten Rheinfunkstellen, auch mit Funkstellen an Land; das gilt insbesondere auch für die Saar, die Mosel und andere schiffbare Flüsse oder den Bodensee.
Soweit zu unseren Angeboten

Nun die wichtigste Frage: Was kostet das.
Wir sind ein Verein und gehen davon aus, dass Sie bei uns Mitglied werden, wenn Ihnen unser Verein gefällt. Deshalb werden die Kursgebühren nur nach dem Aufwand für den Verein berechnet. Der Unterricht erfolgt durch ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder. Das Angebot der Ausbildung dient bei uns zur Mitgliederwerbung, deshalb sind die Preise wie folgt.

 

Die Bootsführerscheine:

Jüngstenschein Grundkurs 150 € + Prüfung 30 €

SBF-Binnen Motor + Segeln Theorie + Praxis        380 €

SBF-Binnen nur Motor Theorie + Praxis                 170 €

SBF-Binnen nur Segeln Theorie + Praxis               270 €

SBF-See Theorie + Praxis                                      270 €

SKS Theorie                                                            320 €

Kombi

SBF-See komplett + SKS Theorie                           450 €

SKS-Ausbildungs + Prüfungstörn 1 Woche            350 € (plus An-/Abreise + Bordkasse)

SSS – nur auf Anfrage
SHS – nur auf Anfrage

 

Kosten Funkzeugnisse:

Short Range Certificate SRC                  280 €

SRC + Binnenschifffahrtsfunk UBI          350 €

Long Range Certificate LRC                   480 €

LRC bei vorh. SRC                                 350 €

UBI bei vorh. SRC                                    80 €

 

Alle Kurse zuzügl. Kosten
für Lehrbücher,
Trainings-Fragebögen,
Unterrichtsmaterialien,

Prüfungsgebühren
und ggf. Navigations-Handwerkzeug.

Alle Anmeldeunterlagen sind bei uns erhältlich.

Die Kurs-Gebühren sind zu entrichten an:

Seglergemeinschaft Kassel e.V.
IBAN: DE91 5205 0353 0001 1900 45
bei Verwendungszweck: Kurs benennen!

Unsere Ausbildungstermine werden alle im Internet und in der Tagespresse angekündigt.

Wir sind alle ehrenamtlich tätig und keine professionellen Anbieter.
Alle genannten Angaben spiegeln nur einen zurzeit gültigen Stand wieder. Wir behalten uns vor, alle vorgenannten Beschreibungen, jederzeit an unsere Vereinsgegebenheiten anzupassen.

  • Vb Jollen

    Jollen sind jetzt im Edersee

    Während der Frühling langsam Einzug hält, wird es auch in den Winterlagern und an den Slipanlagen langsam hektischer. Die ersten warmen Tage laden zum Segeln ein. Erst recht, wenn es gerade am Edersee noch relativ leer ist und man in aller Ruhe seine Schläge segeln kann. Da sollten natürlich auch

  • SBF_See

    Anmeldungen für Führerscheine

    Das Ausbildungsprogramm in der Seglergemeinschaft Kassel ist sehr vielfältig. Jedes Jahr werden mehrere Kurse angeboten. In kleinen Gruppen ist eine individualisierte Ausbildung möglich. Die Geschäftstelle beantwortet alle Fragen zur Ausbildung und berät bei der Wahl des passenden Kurses. Eine Übersicht über die verschiedenen Führerscheine finden sie hier: Ausbildungsinfo Für die Anmeldung

  • wscy_P1040233_funk1

    Funkkurse

    Für den Funkkurs im Vereinshaus Fuldaaue 15 sind noch Anmeldungen möglich. Bitte umgehend melden, damit der vorgesehene Termin festgemacht werden kann: ausbildung@sgk-online.de Der Kurs findet an 2 Wochenenden Samstag/Sonntag statt, jeweils 9:00 h bis ca. 17:30 h. Am 2. Sonntag ist Abschluß mit Prüfung im Vereinshaus.  

  • 1369519903725

    Ausbildungsboote

    Neben den vielen Jugendbooten am Buga- und Edersee stehen den Mitgliedern der SGK sowie Führerscheinbewerbern drei Jollen zur Verfügung. Auf zwei vereinseigenen VB-Jollen sowie einer Ruwa Jolle können die seglerischen Fähigkeiten trainiert werden. Wer sich eine Vereinsjolle für einen Ausflug auf dem Edersee reservieren möchte, meldet sich bitte bei der

  • DSC_0234

    Die Ausbildungstermine 2015

    Die Seglergemeinschaft Kassel bildet auch in diesem Jahr wieder Führerscheinbewerber aus. Die Anmeldeformulare stehen ab sofort im Download zur Verfügung. Einzelheiten auch unter „Ausbildung ff“. Bitte lesen Sie das Programm hier unter Achtung Ausbildungsbeginn! SBF – Binnen Motor Theorie / Praxis 170,00 € 27 Ausbildungseinheiten SBF–Binnen Motor/Segeln Theorie / Praxis